Abschied von Rocky

Heute musste ich eine Entscheidung treffen. Eigentlich war es schon längst wieder Zeit seine Zähne korrigieren zu lassen, aber sein Körper war seit dem letzten Eingriff noch gar nicht erholt, er war noch so dünn. Zwei Tage vorher machte er noch einen besseren Eindruck, ich dachte immer, er muss nur noch etwas zunehmen. Gestern sah er schlechter aus. Mir wurde klar, dass es keinen guten Zeitpunkt mehr gibt, seine Zähne korrigieren zu lassen. Heute ging es ihm noch schlechter und ich entschied mich Rocky Einschläfern zu lassen. Es fiel mir unglaublich schwer, Rocky hatte bisher immer noch eine Chance bekommen. Aber irgendwann ist es auch für einen Kämpfer wie ihn zu viel. Sein Körper musste so viel durchmachen und war schon so kaputt, allein die Zähne, damit verbundene Sekundärprobleme wie schlechte Verdauung, dann seine kaputte Niere, sein Körper war einfach ausgezehrt.

Er hat heute noch alles mögliche an frischem Grün bekommen und er hat fleißig gefuttert. Er saß noch dort, wo die Sonne durchs Fenster fiel und hat mit Rowina und Carima gekuschelt.
Abends war es so weit und ich fuhr mit ihm in die Tierklinik. Es ging sehr schnell und ganz ruhig. Er schlief in meinen Armen ein.

Mir blutet das Herz. Ich dachte all die Zeit, dass er wieder gesund wird. Das wir es schaffen. Doch jetzt habe ich gemerkt, es ging gar nicht darum, sondern darum, ihm in der Zeit die er hat, möglichst viel Lebensqualität zu bieten.


Rocky, Rocky Balboa, du Kämpferherz. Ich hoffe Dir geht es gut, da wo Du jetzt bist und hast vor allem keine Schmerzen mehr! Renne frei über die Wiese und genieße das Gras in vollen Zügen 💜 Grüß alle anderen von mir, ich hab Dich lieb, mein Schatz 💜