Vegan

Meinen Lebensstil bezeichnet man als ethischen Veganismus. Das Vegansein bezieht sich nicht nur auf die Ernährung sondern geht darüber hinaus.

Was ist Vegan?

Vegan ist keine Organisation, Gruppe, Religion oder dergleichen. Es gibt keine Regel, die wiederum gebrochen werden könnte, wie viele denken. Der Begriff vegan dient einfach dazu in einem Wort anderen (nicht veganen) Menschen folgendes zu erklären:

  • Ernährung rein pflanzlich, ohne Tiere, keine Lebensmittel tierischen Ursprungs (Fleisch, Milch, Käse, Eier, Honig usw.)
  • bei der Kleidung kein Leder, keine Wolle, keine Seide usw.
  • Körperpflegeprodukte ohne tierische Inhaltsstoffe, ohne an Tieren getestet zu sein.

Sich vegan ernähren und vegan leben bedeutet nicht den eigenen Lebensstil auf andere Lebewesen aufzudrücken. Mein Hund bekommt weiterhin Futter mit Fleisch, meine Hamster bekommen weiterhin ihre Mehlwürmer.

Eines meiner Hobbies ist Motorrad fahren. Für viele meist „nicht Veganer“ erscheint das im Widerspruch meines Lebensstils zu stehen. Ganz und gar nicht. Das Bild eines Veganers hat sich längst verändert, nur in einigen Köpfen wird damit noch eine enthaltsame, mit Einschränkungen verbundene Lebensweise in Verbindung gebracht. Sicher, Abgase in die Luft zu pusten ist nicht gut für die Umwelt, sehe ich genauso und deshalb esse ich kein Fleisch, trinke keine tierische Milch und so weiter.

Warum vegan, oder besser warum nicht vegan?

Das eingangs auf der Home – Seite beschriebene Leid und die Qual anderer Lebewesen hat damit sehr viel zu tun. Ein veganer Lebensstil verzichtet auf die Ausbeute, Quälerei und Tötung verschiedenster Tiere. Es bedeutet auch, keine Unterstützung verschiedenster Orte und Veranstaltungen in denen Tieren zu Unterhaltungszwecken für Menschen dienen müssen. Beispielsweise Zirkus, Delfinshow, Zoo, Ponykarusell und viele mehr.

Wenn nun ein vegan orientierter Mensch in einen Zoo geht, heißt das nicht er hat „eine seiner Regeln gebrochen“. Nein, sondern er will sich über den Zustand der dort ausgenutzten Tiere selbst ein Bild machen. Es geht bei einem veganen Lebensstil nicht um einen selbst, ob man selbst alles zu 100% vegan erreicht, nein, es geht um alle und alles andere herum. Darum, was der vegane Lebensstil bewirkt.

Denn ein veganer Lebensstil bewirkt weit mehr. Für die Schlachttiere in Deutschland reicht zur Ernährung und Aufzucht die Landfläche hier in Deutschland gar nicht aus. Darum wird in anderen Ländern Wald abgeholzt und Soja angebaut. Vielen Menschen wird unter falschen Versprechungen Land weggenommen, ihnen damit ihre Lebensgrundlage geraubt. Auch hier wieder nur ein Beispiel von vielen.

Ich allein kann doch nichts ausrichten!

Falsch, die Masse macht´s. Jeder einzelne von uns hat eine Macht. Die Macht selbst zu entscheiden welche Produkte er kauft und welche Shows er unterstützt. Nachfrage fördert Angebot.


Weiterführende Links:

albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/warum-vegan

 

Ernährung:

www.attilahildmann.de
peacefood.de
www.veganothek.de
 

Körperpflege:

de.lush.com
www.ecco-verde.de
www.santaverde.de
 

Alternativen zu Tierversuchen:

www.aerzte-gegen-tierversuche.de