Zahnpasta selbst herstellen

In vielen Zahnpasten ist Fluorid enthalten. Die einen sagen es ist wichtig für die Zähne, die anderen sagen es ist schädlich für die Zähne und den Körper. Auch hat eine Studie generell für Unsicherheit gesorgt. Fluorid legt sich um den Zahn herum und stärkt ihn so. Allerdings, kann es dadurch erst recht zu einem Bruch kommen. Da der Zahn innen trotzdem geschädigt sein kann und durch das Fluorid nur der Zahnschmelz gehärtet wird, der beim Kauen brechen kann. Außerdem verstopft Fluorid die Speicheldrüsen, was den Speichelfluss vermindert und weiterreichende Folgen hat. Mittlerweile gibt es mehr und mehr Zahnpasten ohne Fluorid. Jeder kann selbst entscheiden, welche Zahnpasta er kauft, jedoch informieren und selbst recherchieren schadet nicht.
Weiter enthalten Zahnpasten noch viele andere Zusatzstoffe, die zur Zahnreinigung nicht unbedingt notwendig sind. Und mal ehrlich, wer kennt denn alle Zusatzstoffe wirklich? Um das alles zu entgehen und wirklich zu wissen was drin ist, kannst du Zahnpasta ganz einfach selbst herstellen.

Das brauchst du:

  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Kurkuma (wenn du möchtest)
  • ein paar Tropfen Minzöl (wenn du möchtest)

Das Kokosöl bindet Schadstoffe und ist sozusagen der Trägerstoff der selbst gemachten Zahnpasta. Außerdem hat es eine antibakterielle Wirkung und ist so gut für die Mundhygiene. Natron reinigt die Zähne und ist ein altbewährtes Hausmittel. Kurkuma sorgt für weiße Zähne und das Minzöl verleiht einen frischen Geschmack.
Nun mischst du alle Zutaten zusammen und schon ist deine selbst gemachte Zahnpasta fertig. Aufbewahren kannst du diese in einem kleinen Gläschen, aus dem du immer die entsprechende Menge zum Zähne putzen entnehmen kannst.

Gut für die Umwelt
Durch eine selbst gemachte Zahnpasta reduzierst du deinen Müll, vor allem Plastikmüll und das ist wiederum gut für die Umwelt.


Feedback
Vielleicht konntest du aus diesem Beitrag etwas mitnehmen oder du hast zu dem Thema selbst Erfahrungen gesammelt. Ich würde mich freuen wenn du mir davon berichtest. Ansonsten wünsche ich dir noch einen wunderschönen Tag!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.